Spiele am Wochenende

Nach zwei Spieltagen schauen von Heidelbergs Hockeyteams nur Rohrbachs Damen fröhlich aus: Sie liegen in der Verbandsliga vorne und haben am Wochenende Pause. Deutlich weniger zufrieden sind die Oberligisten des Hockey-Club Heidelberg. Die Herren und die Damen haben bisher je zwei Niederlagen eingesteckt. So werden die kommenden Spiele zu echten Bewährungsproben.

Bei den Herren ist die Rollenverteilung im Sechserfeld klar. In der oberen Tabellenhälfte spielen drei Bundesliga-Reserveteams um den Aufstieg; das sind der HC Ludwigsburg, der HTC Stuttgarter Kickers und der TSV Mannheim. Dem SV Böblingen, dem HCH und dem Karlsruher TV bleibt da nur der Kampf gegen den Abstieg. Und da wiegt eine unnötige Niederlage wie die des HCH gegen den KTV besonders schwer.

Am Samstag Abend hat Phillip Gipperts Team eine besonders heikle Aufgabe vor sich, wenn man bei TSV Mannheim antritt, nach des Trainers Meinung der heißeste Favorit der Liga. Dass beim HCH die beiden Verteidiger Max Hubert und Yannick Eckhardt fehlen, schmälert die Aussichten erheblich, zumal diese beiden Spieler wesentlich zu der Leistungssteigerung im letzten Spiel beigetragen haben. Kapitän Julius Donat meint dennoch: „Gegen den Favoriten wollen wir unsere aufstrebende Form unterstreichen und an die Leistung vom Wochenende anknüpfen. Die Außenseiterrolle liegt uns und wir werden dem TSV das Leben so schwer wie möglich machen.“

Die Aussichten, dass den HCH-Damen der erste Sieg gelingt, sind besser. Sie spielen beim bisher punktlosen SSV Ulm und sind fest entschlossen, den ersten Sieg einzufahren. HCH-Vizekapitänin Friederike Jahns formuliert das so: „Obwohl wir die beiden Spiele gegen die Ligafavoriten Mannheimer HC und HC Ludwigsburg nicht für uns entscheiden konnten, bleibe ich optimistisch. Gegen beide haben wir gute Ansätze erkennen lassen und zeitweise ebenbürtig mitgespielt. Das Ulmspiel sollte uns Gelegenheit geben, an unserer mageren Chancenverwertung zu arbeiten. Mit einem Sieg wollen wir uns im Tabellenmittelfeld etablieren.“

 

Oberliga Herren, Samstag, 19. 30 Uhr: TSV Mannheim II – HC Heidelberg.

Oberliga Damen, Samstag, 13 Uhr: SSV Ulm – HC Heidelberg.

Verbandsliga Damen, Sonntag, 11 Uhr: HC Tübingen – HC Heidelberg.

Kontakt

Harbigweg 16

69124 Heidelberg

geschaeftsstelle@hc-heidelberg.de

06221 26991

unsere Premiumpartner


Unsere Partner