JETZT BÄNDCHEN SICHERN!


Mädchen A erreichen Endrunde

Die Ausgangslage vor dem letzten Vorrundenspiel Spiel war klar. Nur mit einem Sieg gegen MHC 2 konnte die Endrunde erreicht werden. Entsprechend druckvoll begannen die Mädchen und spielten zur Halbzeit eine 3:0 Führung heraus. In der zweiten Halbzeit kam Mannheim zwar besser ins Spiel mussten aber zwei weiter Tore zum 5:0 Entstand hinnehmen. Die Mannschaft kann stolz auf die gezeigte Leistung sein und wir freuen uns auf eine hoffentlich erfolgreiche Endrunde.

HCH beim FT Freiburg

Nachdem sich der HCH bereits vor dem letzten Spieltag vor dem Abstieg gerettet hatte, fiel die 2:1 Niederlage beim FT Freiburg nicht mehr ins Gewicht. 
Eigentlich wollten die Heidelberger aber nicht verlieren und begannen wie immer in den letzten Wochen schwungvoll. Lohn des starken Beginns war die 0:1 Führung bereits in der 2. Minute durch Leonhard Hübner. In der Folgezeit war das Spiel ausgeglichen. Kurz vor der Halbzeit konnten die HCH-Herren einen Rechtsangriff der Gastgeber nicht verteidigen und kassierten das 1:1. 
Die 2. Hälfte zeigte das gleiche Bild. Ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen für beide Mannschaften. Erst als die Gäste aus Heidelberg der Hitze Tribut zollen mussten, konnte Freiburg nach dem gleichen Muster wie schon beim 1:1 zwei Minuten vor Schluss den Siegtreffer zum 2:1 erzielen: Rechtsangriff, Flanke, Tor.
Ausdrücklich lobte Trainer Phillipp Gippert seinen beiden Youngster, den 17 jährigen Hannes Alberts, erstmals als „letzter Mann“ eingesetzt und den 18 jährigen Niklas Krull im Sturm.

Alle wesentlichen Entscheidungen sind gefallen

Unbeschwert kann der Hockey-Club Heidelberg am Sonntag nach Freiburg fahren, wo er bei den Freien Turnern sein letztes Saisonspiel zu absolvieren hat. Da die Heidelberger sich am letzten Wochenende mit zwei überzeugenden Siegen endgültig in Sicherheit gebracht haben, können sie die Partie locker angehen. „Denn“, so HCH-Trainer Phillip Gippert, „alle wesentlichen Entscheidungen sind gefallen. Wir können also befreit von allen Sorgen nach Freiburg fahren.

Mehr lesen...

Glanzvoll

Mit zwei geradezu glanzvoll herausgespielten Siegen sicherte sich der Hockey-Club einen Spieltag vor Ende der Saison den Erhalt der 2. Regionalliga. Gestern wurde der Tabellenführer Wacker München mit einer 2:7-Schlappe nach Hause geschickt – die Münchner steigen übrigens trotz der Niederlage in die 1. Regionalliga auf. Am Samstag war es den Bundesligareservisten des Nürnberger HTC nicht viel besser ergangen. Sie unterlagen einem bestens aufgelegten HCH mit 0:4. Da FT Freiburg gestern gegen Nürnberg 1:2 verlor, müssen die Breisgauer und die beiden Münchner Teams ASV und MSC II die Liga verlassen.

Mehr lesen...

Download
HCH-Newsletter-07-18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB
Download
HCH-Spielbetrieb-07-18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.1 KB


Kontakt

Harbigweg 16

69124 Heidelberg

geschaeftsstelle@hc-heidelberg.de

06221 26991

unsere Premiumpartner


Unsere Partner