Spiele am 14./15. Dezember

Alle vier bisherigen Spiele hat der Hockey-Club Heidelberg verloren. Am Samstag, wenn der HCH sein fünftes Match bei den Stuttgarter Kickers II absolviert hat, hat die kleine Sechserliga bereits Halbzeit und geht in die kurze Weihnachtspause. Es ist also höchste Zeit, endlich Zählbares vorzuweisen. "Die Hinrunde ist mehr als enttäuschend verlaufen. Bei meiner Mannschaft muss endlich der berühmte Knoten platzen; dann ist auch in Stuttgart etwas möglich.", hofft HCH-Trainer Phillip Gippert. Auch sein Kapitän Julius Donat gibt sich zuversichtlich: "Wir werden in Stuttgart alles geben. Entscheidend wird sein, ob wir unser Offensivspiel besser zur Geltung bringen; dann sehe ich durchaus eine Chance für uns. Mit einer guten Leistung wollen wir Selbstbewusstsein für eine erfolgreichere Rückrunde sammeln." Gegen die schwäbische Bundesligareserve wird das allerdings nicht leicht werden. Die Mischung aus ehemaligen Bundesligaspielern und jungen Talenten hat bisher nur gegen den Aufstiegsfavoriten Ludwigsburg verloren.

Mehr lesen...

Was ist da los?

Was ist los mit Heidelbergs Hockeykünsten? Die Herren des HC Heidelberg verloren sang- und klanglos 4:6 gegen den SV Böblingen und sind nun punktloses Schlusslicht der Oberliga; die HCH-Damen gaben nach einer 4:1-Führung das Spiel beim VfB Stuttgart noch aus der Hand und kämpfen ebenfalls gegen den Abstieg. In der Verbandsliga verloren dann auch noch Rohrbachs Damen beim Karlsruher TV und gefährden damit ihre Aufstiegsambitionen. In der gleichen Liga erreichte HCH II wenigstens ein Unentschieden gegen den Bietigheimer THC II.

Mehr lesen...

WJB Regionalliga

Erneut zeigten die Mädels der Kooperation von Christoph Sambel und Julius Donat, dass Sie in der Regionalliga mithalten können, wenn man von dem Spiel gegen Ludwigsburg absieht ( 0:10). Ansonsten mangelte es bei guter Defensive nur an Toren. Gegen Heilbronn und MhC 2 wurden die Spiele knapp mit 0:1 verloren.

Spiele am Wochenende

Für den Hockey-Club Heidelberg steht am Sonntag Entscheidendes auf dem Spiel, wenn er um 11 Uhr den SV Böblingen empfängt. Der HCH hat bisher dreimal verloren; zwei Niederlagen setzte es gegen Ligafavoriten; schmerzhaft war allerdings die Heimpleite gegen den Karlsruher TV zum Saisonauftakt. Das haben die Böblinger besser gemacht, die in Karlsruhe drei Punkte geholt haben. Wenn der HCH nicht in eine fast aussichtslose Lage geraten will, muss unbedingt ein Sieg gelingen. HCH-Trainer Phillip Gippert charakterisiert die Lage so: "Nach dem großen personellen Umbruch in dieser Hallensaison, war klar, dass nicht alles sofort funktionieren wird.

Mehr lesen...

Spiele am Wochenende

Nach zwei Spieltagen schauen von Heidelbergs Hockeyteams nur Rohrbachs Damen fröhlich aus: Sie liegen in der Verbandsliga vorne und haben am Wochenende Pause. Deutlich weniger zufrieden sind die Oberligisten des Hockey-Club Heidelberg. Die Herren und die Damen haben bisher je zwei Niederlagen eingesteckt. So werden die kommenden Spiele zu echten Bewährungsproben.

Mehr lesen...

Zwei Niederlagen

Gleich zweimal musste sich der Hockey-Club Heidelberg am Sonntag dem HC Ludwigsburg geschlagen geben. Zunächst trafen die Herren auf die Bundesligareserve des HCL, der zu den Aufstiegsfavoriten zählt. Eine Viertelstunde lang war kaum ein Unterschied zu erkennen, beide Teams ließen nichts Entscheidendes zu. Dann erhöhte der HCL den Druck und schaffte eine 2:0-Halbzeitführung. Nach dem 0:3 gleich nach der Pause besann sich der HCH auf die eigenen Qualitäten und kam innerhalb einer Viertelstunde auf 3:4 heran.

Mehr lesen...

Das wird nicht einfach

Nach der eher enttäuschenden Niederlage gegen den Karlsruher TV bekommt es der Hockey-Club Heidelberg am Sonntag mit der Bundesligareserve des HC Ludwigsburg zu tun. Da die Bundesligasaison noch nicht begonnen hat, ist zu erwarten, dass der HCL mit einigen Kaderspielern antreten wird. Da wird es für die Heidelberger schwer werden, dem Aufstiegsfavoriten ein Bein zu stellen. Dennoch hofft HCH-Trainer Phillip Gippert: „Ich hoffe, dass wir positive Lehren aus dem KTV-Spiel ziehen. Wir müssen den offensivstarken Ludwigsburgern selbstbewusst entgegentreten.“ Auch sein Team weiß laut Kapitän Julius Donat, was auf es zukommt: „Ich sehe uns als klaren Außenseiter; sollten wir es allerdings schaffen, uns deutlich zu steigern und vor allem offensiv zuzulegen, wird es ein interessantes Spiel.“ 

Mehr lesen...



Kontakt

Harbigweg 16

69124 Heidelberg

geschaeftsstelle@hc-heidelberg.de

06221 26991

unsere Premiumpartner


Unsere Partner