Stellungnahme Trainings- & Spielbetrieb

13.03.2020

 

Liebe Mitglieder,

nachdem heute Mittag, wie zu erwarten war, die Schließungen der Schulen und Kitas bekanntgegeben wurden, müssen wir aus Vereinssicht dieser außergewöhnlichen Situation ebenfalls Rechnung tragen. Grundsätzlich möchten wir uns in dieser Situation solidarisch zeigen und sehen unsere gesellschaftliche Verantwortung.

Daher setzten wir ab sofort den Spiel- und Trainingsbetrieb ebenfalls bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) aus. Dies gilt für den Jugend- und den Aktivenbereich.
Das Clubhaus bleibt geschlossen.

Zum Thema HCH Mitgliederversammlung kommt eine separate Nachricht.

Wir hoffen auf ein baldiges positives Update.

Der Vorstand


Stellungnahme „Corona-Virus“

Liebe Mitglieder, 


gerne möchten wir von Seitens des Vereins zum Thema „Corona-Virus“ Stellung nehmen. Sicherlich ist es eine außergewöhnliche Lage, sodass wir u.a. heute Morgen auch von einem ersten infizierten Schüler aus der Kursstufe am Helmholtz-Gymnasium (kein Hockeyspieler) gehört haben. Aktuell gibt es jedoch keine offizielle Maßgabe vom Gesundheitsamt, welche den allgemeinen Schul- oder auch Vereinsbetrieb betreffen. Wir haben uns daher zunächst für folgende Maßnahmen entschieden:

  • Die Hallensaison ist beendet (da die Virenlast in geschlossen Räumen höher ist)
  • Das Schneetiger-Turnier und das Familienduell werden abgesagt
  • Das Feldtraining findet vorerst weiter statt. Dabei legen wir es in die Eigenverantwortung der Eltern ob ihre Kinder am Training teilnehmen sollen oder nicht. Wir verlangen keine Abmeldung bei Fernbleiben.
  • Kinder die sich nicht fit fühlen oder sich unsicher fühlen bitten wir vom Training bis auf Weiteres fern zu bleiben.
  • Trainer die sich nicht fit fühlen, bitten wir vom Training fern zu bleiben und ggf. das Training abzusagen. Sodass sich Eltern auch auf ggf. kurzfristige, nicht vermeidbare, Absagen einstellen sollten.

Der Vorstand

Heidelberg, den 07.03.20202


WICHTIGE INFORMATION

Alle HBW-Spieltage fallen aus

Verband folgt dem Rat von Experten und erklärt Hallensaison ab sofort für beendet

06.03.2020 - Der Jugendvorstand des Hockeyverbandes Baden-Württemberg hat heute morgen in einer Telefonkonferenz entschieden, dass alle noch anstehenden Jugendspieltage der Hallensaison 2019/20 nicht mehr stattfinden sollen und die Hallensaison somit ab sofort beendet ist. „Nach Rücksprache mit dem Landessportverband und dem Gesundheitsamt folgen wir dem Ratschlag von Experten und der Bitte des Gesundheitsamtes, dabei mitzuhelfen, die Verbreitung des Coronavirus zu entschleunigen“, sagt HBW-Jugendleiter Daniel Weißer. Konkret auf unsere Situation im Hockey hatte es in den vergangenen Tagen bereits einige Absagen von Teams für das Wochenende gegeben, nachdem ganze Gruppen an Spielerinnen und Spieler unter Quarantäne gestellt wurden, nachdem sie aus dem Skiurlaub aus deklarierten Krisengebieten (zum Beispiel Südtirol) zurückgekommen sind. „Ein regulärer Spielbetrieb wäre auch aus diesem Grund nicht mehr durchführbar gewesen“, so Daniel Weißer, der ebenfalls zu bedenken gibt: „Der Ärger, den wir uns beim Festhalten an unseren Spielplänen hätten einhandeln können, ist deutlich größer als der sportliche Wert der noch ausstehenden Spiele. Es tut uns Leid, dass die Spielerinnen und Spieler aus einigen Altersklassen der Oberliga und Verbandsliga ihren Meister nicht ausspielen können.“ Auch die HBW-Terminbörse am morgigen Samstag, 7. März, ist abgesagt. Die Staffelleiter werden sich direkt mit dem Jugendkoordinator Carlos Gomes online in Verbindung setzen und die Feld-Spielpläne abstimmen.

Letzter Spieltag der Hallensaison der DAMEN & HERREN

Während es bei den Heidelberger Hockeydamen am bevorstehenden letzten Spieltag nur um die Ehre geht, steht für die Herren des Hockey-Club Heidelberg der Klassenerhalt auf dem Spiel. Am Sonntag empfangen sie um 13 Uhr im Sportzentrum Mitte die Bundesligareserve der Stuttgarter Kickers. Ein Sieg würde von allen Sorgen befreien und den Blick nach Karlsruhe unnötig machen, wo den KTV – zwei Punkte hinter dem HCH – auch ein Sieg gegen den HC Ludwigsburg nicht retten würde. Spielt der HCH unentschieden, würde der KTV einen Sieben-Tore-Sieg benötigen. Verliert der HCH, darf Karlsruhe höchstens unentschieden spielen. HCH-Trainer Phillip Gippert urteilt: „Positiv ist, dass wir es in eigener Hand haben. Meine Jungs sind hochmotiviert und wollen den Klassenerhalt mit aller Macht sichern.“ Kapitän Julius Donat pflichtet bei: „Wir haben auf jeden Fall das Potenzial, den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen. Allerdings dürfen wir uns keinen Leistungseinbruch wie gegen Böblingen erlauben. Wenn wir es aber schaffen, eine konstante und geschlossene Mannschaftsleistung zu zeigen, blicke ich dem Spiel optimistisch entgegen.“ Wie schwer die Aufgabe wird – in der Vorrunde verlor der HCH in Stuttgart mit 4:9 –, hängt sicherlich auch von dem Kader ab, mit dem Stuttgart aufläuft. In jedem Fall könnte das Team Fan-Unterstützung brauchen.

Rückblick Süddeutsche Meisterschaft der Mädchen A

Ein tolles Hockey-Wochenende liegt hinter uns und wir gratulieren dem HC Ludwigsburg zum Gewinn der Süddeutschen Meisterschaft. In einem packenden Finale besiegte der HCL den Wiesbadener THC mit 3:2.

Im kleinen Finale um Platz 3 besiegte zuvor Frankfurt SC 1880 den Mannheimer HC.

 

Nun geht es für Ludwigsburg, Wiesbaden und Frankfurt in Bad Homburg um die Deutsche Meisterschaft. Schon heute wünschen wir Euch viel Erfolg.

 

Wir bedanken uns bei allen Teams, die in Heidelberg dabei waren, für die tollen Spiele, unseren Sponsoren für die großartige Unterstützung und den zahlreichen Helfern vor und während der Veranstaltung für ihr Engagement. 

Rückblick auf das letze Spielwochenende (Damen OL & VL)

Nach der 3:6-Niederlage beim Mannheimer HC II warten die Damen des Hockey-Club Heidelberg weiter auf ihren ersten Sieg und bleiben Schlusslicht in der Oberliga. Auch diesmal schien die MHC-Truppe nicht unschlagbar, zumal sie am Samstag mit ihrer Niederlage gegen den Spitzenreiter HC Ludwigsburg ihre Aufstiegsambitionen begraben musste. Aber um den HCH zu besiegen, genügte eine durchschnittliche Leistung. 

 

Mehr lesen 

2. HCH/TSG-FAMILIEN-DUELL

Wie im letzten Jahr möchten wir die „HCH/TSG-Hockey-Familie“ zum Abschluss der Hallensaison 2019/2020 zum 2. HCH/TSG-Familien-Duell am 14. März 2020 einladen.

Sichert Euch Euren Startplatz und meldet Euch am besten gleich bei unserem Turnierorganisator Robert Willig (robert.willig.hockey@googlemail.com, 0177 2930905) an.

 

Mehr zum Familien-Duell

 

5. Heidelberger Neujahrscup ein voller Erfolg

Am Wochenende (04./05. Januar 2020) wurde unser Neujahrscup ausgetragen.

52 Mädchen- und Knaben-Mannschaften aus den unterschiedlichen Landesverbänden spielten in den Klassen D, C, B um den Neujahrscup. Besonders freuten wir uns über die erneute Teilnahme unserer Freunde aus der Schweiz (Zürichsee). Die Zuschauer sahen spannende und sehr faire Spiele. Ein besonderer Dank gilt allen Helferinnen und Helfern und insbesondere der Turnier- und Orga-Leitung Leslie Khayat, die ein rundum gelungenes Wochenende für Spieler und Eltern auf die Beine stellte.

 

Mehr lesen

Weihnachtspause

Nach der deftigen 4:9-Niederlage am Samstag in Stuttgart geht der Hockey-Club Heidelberg als punktloses Schlusslicht der Oberliga in die Weihnachtspause. Wenn der Absturz ins Bodenlose verhindert werden soll, muss sich im neuen Jahr vieles ändern. Unerreichbar scheint derzeit die Qualität der drei Bundesligareserveteams in der Sechserliga, so dass nur Böblingen und Karlsruhe als Konkurrenten angesehen werden können. Gegen beide hat der HCH aber zu Hause verloren. Will man sich noch retten, müssten vor allem diese beiden Konkurrenten in den anstehenden Auswärtsspielen besiegt werden.

Mehr lesen...

Auswahlmannschaften der Landesverbände

Das Wochenende 14./15. Dezember war geprägt von Wettspielen der Auswahlmannschaften der Landesverbände. In die Landeskader wurden auch Jugendspieler*innen unserer Kooperationsmannschaften berufen.

 

In die Mannschaft der U16 Spielerinnen, die um den Berlinpokal kämpften wurde Carolin Durani berufen.

 

In den Mannschaften der U14, die an einem Ländervergleich in Köln teilnahmen wurden bei den Mädchen Julia Seefried (Torhüterin) und Maleen Selle, bei den Jungs Rodney Müller eingesetzt.

Spiele am 14./15. Dezember

Alle vier bisherigen Spiele hat der Hockey-Club Heidelberg verloren. Am Samstag, wenn der HCH sein fünftes Match bei den Stuttgarter Kickers II absolviert hat, hat die kleine Sechserliga bereits Halbzeit und geht in die kurze Weihnachtspause. Es ist also höchste Zeit, endlich Zählbares vorzuweisen. "Die Hinrunde ist mehr als enttäuschend verlaufen. Bei meiner Mannschaft muss endlich der berühmte Knoten platzen; dann ist auch in Stuttgart etwas möglich.", hofft HCH-Trainer Phillip Gippert. Auch sein Kapitän Julius Donat gibt sich zuversichtlich: "Wir werden in Stuttgart alles geben. Entscheidend wird sein, ob wir unser Offensivspiel besser zur Geltung bringen; dann sehe ich durchaus eine Chance für uns. Mit einer guten Leistung wollen wir Selbstbewusstsein für eine erfolgreichere Rückrunde sammeln." Gegen die schwäbische Bundesligareserve wird das allerdings nicht leicht werden. Die Mischung aus ehemaligen Bundesligaspielern und jungen Talenten hat bisher nur gegen den Aufstiegsfavoriten Ludwigsburg verloren.

Mehr lesen...

Was ist da los?

Was ist los mit Heidelbergs Hockeykünsten? Die Herren des HC Heidelberg verloren sang- und klanglos 4:6 gegen den SV Böblingen und sind nun punktloses Schlusslicht der Oberliga; die HCH-Damen gaben nach einer 4:1-Führung das Spiel beim VfB Stuttgart noch aus der Hand und kämpfen ebenfalls gegen den Abstieg. In der Verbandsliga verloren dann auch noch Rohrbachs Damen beim Karlsruher TV und gefährden damit ihre Aufstiegsambitionen. In der gleichen Liga erreichte HCH II wenigstens ein Unentschieden gegen den Bietigheimer THC II.

Mehr lesen...

WJB Regionalliga

Erneut zeigten die Mädels der Kooperation von Christoph Sambel und Julius Donat, dass Sie in der Regionalliga mithalten können, wenn man von dem Spiel gegen Ludwigsburg absieht ( 0:10). Ansonsten mangelte es bei guter Defensive nur an Toren. Gegen Heilbronn und MhC 2 wurden die Spiele knapp mit 0:1 verloren.

Download
Trainingszeiten Feldsaison 2020
HCH_Trainingsplan_FS_20_V2.0.pdf
Adobe Acrobat Dokument 110.9 KB


18. & 19. April 2020



Kontakt

Harbigweg 16

69124 Heidelberg

geschaeftsstelle@hc-heidelberg.de

06221 26991

unsere Premiumpartner


Unsere Partner