Sieg verschlafen

In einer „verschlafenen ersten Hälfte“ – so HCH-Trainer Christoph Sambel – waren die Damen des Hockey-Club Heidelberg bei ihrer 2:3-Niederlage in Freiburg zu großzügig. Zwei krasse Abspielfehler und eine umstrittene Ecke brachte den Breisgauerinnen zur Pause die klare Führung. Diese bewiesen dabei eine geradezu 100%ige Chancenverwertung mit drei unhaltbaren Treffern. In der zweiten Hälfte wachte der HCH endlich auf und machte seine Torhüterin Friederike Jahns praktisch arbeitslos. Denn es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Freiburg verteidigte mit Geschick und auch Glück. Charlotte Gutensohn und Isabel Golland schafften zwar den Anschluss zum 2:3, einige weitere beste Möglichkeiten wurden aber ausgelassen. Sekunden vor Schluss ergab sich mit einer Ecke noch die letzte Möglichkeit zum Ausgleich, die wurde aber gehalten und alle drei Punkte blieben im badischen Süden.

Schwierige Spiele stehen bevor

Zwei durchaus schwierige Spiele haben die Damen des Hockey-Club Heidelberg noch auf dem Programm, bevor sie sich auf die Hallensaison konzentrieren können. Am Samstag reisen sie nach Freiburg und in einer Woche kommt es dann zum Derby mit der bisher sehr erfolgreichen TSG Rohrbach. Gegen Freiburg tat sich der HCH in der letzten Saison nicht leicht, konnte aber in beiden Treffen einen knappen Sieg verbuchen.

Mehr lesen...

Kein gutes Spiel

  Es war ein Spiel zum Vergessen, das der Hockey-Club Heidelberg im letzten Spiel vor der Hallenpause am Samstag beim TSV Mannheim II ablieferte. Bestenfalls in den ersten und in den letzten paar Minuten konnte man den Heidelbergern ein genügendes Zeugnis ausstellen. In der restlichen Zeit waren die Nachwuchsspieler des Mannheimer Bundesligisten in fast jeder Hinsicht überlegen. Sie zeigten an diesem Tag bessere technische Fertigkeiten, sie waren athletisch dominanter und wirkten insgesamt präsenter. Dies alles wurde immer deutlicher, nachdem Robert Benson in der 7. Minute einen hoch abgewehrten Ball reaktionsschnell und sicher aus der Luft direkt zum 1:0  ins HCH-Tor beförderte.

Mehr lesen...

Letzter Spieltag vor der Hallenrunde

Am letzten Spieltag vor der Hallenrunde tritt der Hockey-Club am Samstag in der 2. Regionalliga beim TSV Mannheim II an. Für beide Teams wird sich entscheiden, in welcher Stimmung man in die Saisonunterbrechung geht: Der TSV hat bisher zwei hohe Niederlagen und einen knappen Sieg auf dem Konto und ist derzeit Tabellenletzter; das HCH-Konto ist nach zwei verlorenen und zwei gewonnenen Spielen ausgeglichen. Mannheim will weg vom Tabellenende, der HCH möchte sich gerne nach oben orientieren.

Mehr lesen...

Download
HCH-Spielbetrieb-10-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 52.8 KB


Kontakt

Harbigweg 16

69124 Heidelberg

geschaeftsstelle@hc-heidelberg.de

06221 26991

unsere Premiumpartner


Unsere Partner