Das wird nicht einfach

Nach der eher enttäuschenden Niederlage gegen den Karlsruher TV bekommt es der Hockey-Club Heidelberg am Sonntag mit der Bundesligareserve des HC Ludwigsburg zu tun. Da die Bundesligasaison noch nicht begonnen hat, ist zu erwarten, dass der HCL mit einigen Kaderspielern antreten wird. Da wird es für die Heidelberger schwer werden, dem Aufstiegsfavoriten ein Bein zu stellen. Dennoch hofft HCH-Trainer Phillip Gippert: „Ich hoffe, dass wir positive Lehren aus dem KTV-Spiel ziehen. Wir müssen den offensivstarken Ludwigsburgern selbstbewusst entgegentreten.“ Auch sein Team weiß laut Kapitän Julius Donat, was auf es zukommt: „Ich sehe uns als klaren Außenseiter; sollten wir es allerdings schaffen, uns deutlich zu steigern und vor allem offensiv zuzulegen, wird es ein interessantes Spiel.“  
Die Damen des Hockey-Club, die beim Saisonauftakt gegen die Bundesligareserve des Mannheimer HC eine knappe Niederlage bezogen, stehen vor einer vielleicht noch schwierigeren Aufgabe, wenn sie am Sonntag den HC Ludwigsburg empfangen. Der schwäbische Aufstiegsfavorit hat furios losgelegt. Mit zusammen 21:1 Toren fegten sie am letzten Wochenende Ulm und Stuttgart aus der Halle. Solches wollen die Heidelbergerinnen auf jeden Fall vermeiden. „Wir möchten uns möglichst gut verkaufen. Wenn wir einen guten Tag erwischen, ist mein Team durchaus für eine Überraschung gut.“, meint HCH-Trainer Christoph Sambel, der ein hochmotiviertes junges Team zum Einsatz bringt. Im Vergleich zum Mannheimspiel müsste der HCH offensiv erfolgreicher agieren. In der Defensive wirkte der HCH durchaus stabil; das sollte auch gegen die torhungrigen Ludwigsburgerinnen gut funktionieren.
In der Verbandsliga will die TSG Rohrbach ihren mit einem Sieg gegen HCH II erfolgreich begonnenen Kurs in Richtung Wiederaufstieg fortsetzen. Bereits am Samstag ist das Reserveteam des Bietigheimer THC zu Gast. Die Aussichten gegen den BHTC beurteilt Rohrbachs Trainer Winter so: „Wenn ich alle an Bord habe, sollten wir unserer Favoritenrolle gerecht werden.“
 
Oberliga Herren, Sonntag, 10. 30 Uhr: HC Heidelberg – HC Ludwigsburg II.

Oberliga Damen, Samstag, 12. 30 Uhr: HC Heidelberg - HC Ludwigsburg.

Verbandsliga Damen, Samstag, 18 Uhr: TSG Rohrbach – Bietigheimer THC II. HC Heidelberg II - TSV Ludwigsburg.

Kontakt

Harbigweg 16

69124 Heidelberg

geschaeftsstelle@hc-heidelberg.de

06221 26991

unsere Premiumpartner


Unsere Partner