Richtungsweisendes Wochenende

Nach der Hälfte der Saison liegt der Hockey-Club Heidelberg in der 2. Regionalliga auf Platz 4, scheinbar ungefährdet. Betrachtet man aber das weitere Programm, wird klar, dass für den sicheren Klassenverbleib noch einiges zu tun ist. Dass dies den Heidelbergern bewusst ist, macht Kapitän Julius Donat deutlich, wenn er auf die bevorstehenden Spiele schaut. Morgen empfängt der HCH den Spitzenreiter TB Erlangen und am Sonntag die Bundesligareserve des Nürnberger HTC: „Uns erwartet ein richtungsweisendes Wochenende. Je nach Punkteausbeute können wir uns im oberen Tabellendrittel halten, aber auch wieder im unteren Drittel landen. Wir müssen den Schwung aus dem Mannheimspiel mitnehmen, unsere Leistung abrufen, dann können wir positiv gestimmt in die Spiele gehen.“ Der HCH hat es mit sehr unterschiedlichen Gegnern zu tun. Erlangen will aufsteigen und kommt mit einem sehr erfahrenen, technisch reifen Team, das erst eine Niederlage einstecken musste, und die bezog man im letzten Oktober ausgerechnet beim Gastspiel des HCH. Freilich war der damalige 1:0-Erfolg einigermaßen glücklich; denn gegen einen äußerst defensiven HCH bestimmte Erlangen weitgehend das Spiel. Immerhin verspricht diese Vorgeschichte eine spannende Partie.


Am Sonntag gegen den Nürnberger HTC II ist die Ausgangslage umgekehrt. Im Oktober besiegten die Franken den HCH klar mit 3:0. Dafür die Revanche zu suchen, muss das Ziel der Heidelberger sein. Der Nürnberger Bundesliganachwuchs reist mit einer jungen Mannschaft an, die in den letzten Spielen immer nur knapp verloren hat. Ein Spaziergang ist also nicht zu erwarten. HCH-Trainer Phillip Gippert äußert sich gedämpft optimistisch: „Es sind zwei sehr unterschiedliche Gegner, auf die wir am Wochenende treffen; aber für beide steht vieles auf dem Spiel. Wir hoffen, dass wir an unsere zuletzt guten Leistungen anknüpfen können und zumindest einigermaßen erfolgreich sind.“
Auch die Damen der TSG Rohrbach sind vor dem Spiel beim Mannheimer HC II recht optimistisch. Ihr Trainer Daniel Winter meint: „Nach dem Punktgewinn gegen den HCH am letzten Wochenende, reisen wir nun zum MHC II, dem nächsten direkten Nachbarn. Wir haben bewiesen, dass wir trotz unseres schmalen Kaders durchaus auf dem Niveau der Ligakonkurrenten spielen.“


2. Regionalliga Herren, Samstag, 16 Uhr: HC Heidelberg – TB Erlangen. Sonntag, 12 Uhr: HC Heidelberg – Nürnberger HTC II.
Oberliga Damen, Samstag, 16 Uhr: Mannheimer HC II –TSG Rohrbach.

Kontakt

Harbigweg 16

69124 Heidelberg

geschaeftsstelle@hc-heidelberg.de

06221 26991

unsere Premiumpartner


Unsere Partner