Uni Heidelberg mit ihrem Damenteam erneut Deutscher Hochschulmeister im Hallenhockey

Die Hockeydamen der Universität Heidelberg haben am vergangenen Wochenende bei den deutschen Hochschulmeisterschaften, die in Bonn ausgetragen wurden, den ersten Platz belegt und wiederholten damit den Titelgewinn von 2017. Den Weg ins Finale ebneten souveräne Siege gegen Tübingen (4:2), Bayreuth (4:3), Karlsruhe (2:0), Wuppertal (2:0) und Darmstadt (2:0). Nur gegen Bonn mussten sich die Heidelbergerinnen in den Gruppenspielen mit 1:2 geschlagen geben. Im Finale trafen sie auf das Team der Universität Bayreuth. Nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit musste das Penalty-Schießen die Entscheidung bringen. Da bewiesen Isabel Golland, Nina Rolfs und Jessica Hagmann starke Nerven und trafen ins Schwarze; Bayreuth scheiterte dagegen einmal an Heidelbergs Torhüterin Julia Schneider. Heidelbergs Leistung ist umso höher zu bewerten, als das Team nur wenig Möglichkeiten hatte, sich vorzubereiten; außerdem trat man ohne Auswechselspielerin an. Diese Mängel wurden aber mit beachtlichem Durchhaltevermögen und großem Teamgeist wettgemacht.

Unser Bild zeigt die erfolgreichen Studentinnen (v. l. n. r.) hintere Reihe: Anna Knobling, Evelyn Schott, Isabel Golland. vorne: Jessica Hagmann, Julia Schneider, Nina Rolfs. (Foto: OK)

Kontakt

Harbigweg 16

69124 Heidelberg

geschaeftsstelle@hc-heidelberg.de

06221 26991

unsere Premiumpartner


Unsere Partner