Die letzten Spiele des Jahres

Zu den letzten Spielen in diesem Jahr reisen Heidelbergs Hockeyteams ins Schwabenland. Die Damen des Hockey-Club Heidelberg spielen morgen Nachmittag beim HTC Stuttgarter Kickers, die HCH-Herren am Sonntag Morgen beim HC Ludwigsburg II. In der Verbandsliga haben die Damen der TSG Rohrbach noch zwei Auswärtsspiele vor sich, am Samstag beim HC Tübingen, am Sonntag beim TSV Ludwigsburg.

Betrachtet man die bisherigen Spiele stehen die HCH-Damen vor der schwierigsten Aufgabe, wenn sie bei den verlustpunktfreien Stuttgarter Kickers antreten. Während die Schwäbinnen ihre vier Spiele alle gewonnen haben, gelang den Heidelbergerinnen bisher nur ein Sieg. HCH-Spielführerin Anneke Meier lässt sich den Optimismus aber nicht nehmen: „Wir fahren am Samstag mit Respekt nach Stuttgart. In den letzten Jahren spielte Stuttgart häufig offensiv, so dass wir uns auf ein hockeytechnisch interessantes Spiel freuen. Wir haben uns kontinuierlich gesteigert und immer besser zueinander gefunden. Dafür wollen wir uns belohnen und am Ende der Hinrunde wichtige Punkte einfahren.“

Letzteres möchten gerne auch die HCH-Herren, die bei der zweiten Garnitur des Bundesligisten HC Ludwigsburg antreten. „Ludwigsburg hat“, so HCH-Kapitän David Müller, „eine gut eingespielte, kampfstarke Mannschaft. Wenn wir es schaffen, den Kampf anzunehmen und unsere Chancenverwertung zu verbessern, traue ich uns dennoch einen Punktgewinn zu.“ HCH-Trainer Phillip Gippert hofft auf eine „komplette Mannschaftsleistung“ trotz des bisher holprigen Saisonverlaufes: „Wir sind sicherlich mit anderen Erwartungen in die Saison gegangen. Aber wir haben eine enorme Trainingsbeteiligung und das stimmt mich positiv. Die verlorenen Spiele waren ärgerlich. Dennoch könnte der Kampf um die Spitze bis zum Ende spannend bleiben. Das wichtigste wird sein, dass sich die positive Entwicklung meines Teams kontinuierlich fortsetzt.“

Trotz einiger personeller Probleme hofft Daniel Winter, der Trainer der TSG Rohrbach, auf ein erfolgreiches Wochenende. Am Samstag spielt man beim punktlosen Schlusslicht HC Tübingen. Am Sonntag kommt es beim TSV Ludwigsburg bereits zum Rückspiel; vor zwei Wochen besiegte Rohrbach diesen Gegner leicht mit 7:1. Wenn Rohrbach wenigstens einigermaßen dem souveränen Spitzenreiter FT Freiburg auf den Fersen bleiben will, müssen zwei Siege gelingen.

 

 

Oberliga Herren, Sonntag, 10. 30 Uhr: HC Ludwigsburg II – HC Heidelberg.

Oberliga Damen, Samstag, 17 Uhr: HTC Stuttgarter Kickers – HC Heidelberg.

Verbandsliga Damen, Samstag, 12 Uhr: HC Tübingen – TSG Rohrbach. Sonntag, 11 Uhr: TSV Ludwigsburg – TSG Rohrbach.

Kontakt

Harbigweg 16

69124 Heidelberg

geschaeftsstelle@hc-heidelberg.de

06221 26991

unsere Premiumpartner


Unsere Partner