Wegweisende Spiele in der Oberliga

Heidelberg. (OK) Heidelbergs Hockeyteams erwarten am Wochenende wegweisende Spiele in der Oberliga: Die Damen des Hockey-Club Heidelberg stehen in ihrem ersten Match beim HTC Stuttgarter Kickers vor einer schwierigen Aufgabe; der schwäbische Regionalliga-Absteiger möchte umgehend wieder nach oben. In der gleichen Liga will die TSG Rohrbach am Sonntag beim HC Ludwigsburg ihre Auftaktniederlage wettmachen. Auch die HCH-Herren haben es am Samstag ab 18 Uhr mit einem höchst ambitionierten Regionalliga-Absteiger zu tun, wenn sie in der Halle des Englischen Instituts die Bundesligareserve des TSV Mannheim empfangen.

 

Die Mannheimer haben am letzten Wochenende in Stuttgart den VfB mit 13:2 aus der Halle gefegt. Da sie, solange die Bundesliga noch nicht startet, durchaus auch Erstliga-Spieler einsetzen können, werden sie nur schwer zu schlagen sein. Freilich hat sich auch der HCH in seinem ersten Spiel von der besten Seite gezeigt; der 9:6-Erfolg in Ludwigsburg war eigentlich nie gefährdet. HCH-Trainer Phillip Gippert schätzt die Situation so ein: „Nach dem gelungenen Auftakt müssen wir fokussiert bleiben und uns nicht auf dem Sieg ausruhen. Unser erklärtes Ziel ist erstmal der Klassenerhalt, dafür benötigen wir jeden Punkt. Gegen den Aufstiegsfavoriten können wir testen, wo wir stehen. Wir wollen gegen diesen Gegner mithalten und den Zuschauern ein spannendes Spiel bieten.“ Zwar werden Yannick Eckhardt und Matthias Schmitt fehlen, dafür kommt aber nach langer Verletzungspause Ruben Ziegler zum Einsatz. Kapitän David Müller verspricht: „Wenn wir die Form unseres Auftaktspiels halten, werden wir dem Publikum ein attraktives Spiel bieten und versuchen, dem Favoriten ein Bein zu stellen.“

 

Auch die HCH-Damen sind am Samstag bei den Stuttgarter Kickers eher nur Außenseiter. Denn der frühere Bundesligist will sich mit dem letztjährigen Abstieg nicht abfinden. Für die Heidelbergerinnen wird die Partie Hinweise geben, in welcher Tabellenregion man sich etablieren kann.

 

Wenn die TSG Rohrbach trifft am Sonntag beim HC Ludwigsburg antritt, treffen zwei Verlierer des ersten Spieltages auf einander. Die von wichtigen Ausfällen geschwächten Rohrbacherinnen haben nur eine Chance, wenn es gelingt, gegenüber dem Auftakt die zahlreichen Fehler im Aufbau zu vermeiden und die leichten Ballverluste zu minimieren. Daran wurde in dieser Woche intensiv gearbeitet. Die Moral im Team stimmt jedenfalls und man lässt den Kopf trotz aller Probleme nicht hängen. 

 

 

 

Oberliga Herren, Samstag, 18 Uhr: HC Heidelberg  – TSV Mannheim II.

Oberliga Damen, Samstag, 16 Uhr: HTC Stuttgarter Kickers II – HC Heidelberg. Sonntag, 13 Uhr: HC Ludwigsburg – TSG Rohrbach.

2. Verbandsliga Damen in Freiburg, Sonntag, 11 Uhr: HC Heidelberg II – Karlsruher TV. 13 Uhr: HC Heidelberg II – FT Freiburg 1844.

3. Verbandsliga Herren in Karlsruhe, Sonntag, 11. 50 Uhr: HC Heidelberg II – Bietigheimer HC II. 14. 20 Uhr:  HC Heidelberg II – SSV Ulm II.

 

 

Kontakt

Harbigweg 16

69124 Heidelberg

geschaeftsstelle@hc-heidelberg.de

06221 26991

unsere Premiumpartner


Unsere Partner