Michi-Peter-Turnier

27.-28.10.2018

Das Michi-Peter-Turnier ist ein Hallen-Vorbereitungsturnier für Damen- und Herren-Mannschaften, das seit vielen Jahren aus dem Jahreskalender des HCH nicht wegzudenken ist. Ins Leben gerufen als August-Peter-Turnier wurde es nach dem Tod dessen berühmten Enkels Michi 1997 umbenannt. Jahr für Jahr freuen wir uns am letzten Oktoberwochenende auf zahlreiche Damen- und Herrenteams von nah uns fern!

Zwanzig Jahre ist nun schon her, dass „die Ausnahmeerscheinung des Welthockeys“ – so damals der Präsident des Deutschen Hockeybundes Krause – im Alter von 48 Jahren gestorben ist. An diesen seinen größten Sohn erinnert der Hockey-Club Heidelberg alljährlich mit seinem Michi-Peter-Gedächtnisturnier, das an diesem Wochenende wieder stattfindet.

 

1971 führte der Hockey-Rastelli seinen Club fast im Alleingang zur Deutschen Hallenmeisterschaft. Im Jahr darauf wurde er in München Olympiasieger. Viele Jahre lang war er der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft. 1982 war er maßgeblich am Meistertitel des HCH im Feldhockey beteiligt. Bis zum tragischen frühen Tod nahm er intensiv Anteil an den Geschehnissen in seinem Verein. Seine Tochter Julia Gippert, die in ihrer sportlichen Karriere viel vom Talent und Spielverständnis ihres Vaters aufblitzen ließ, organisiert seit Jahren mit erheblichem Arbeitsaufwand dieses Turnier. Dass am Ende der Siegerpokal von der Familie überreicht wird, ist selbstverständlich. Lange war dies die Aufgabe von Michi Peters Frau Gretel. Nach deren Rückzug fiel auch dieser Part der Tochter zu. Am Sonntag Nachmittag ist es dann wieder so weit. Übrigens: Dass die Verantwortlichen unserer Stadt noch nicht auf die Idee gekommen sind, eine Straße in Heidelberg nach einem der größten Sportler zu benennen, verwundert.

Kontakt

Harbigweg 16

69124 Heidelberg

geschaeftsstelle@hc-heidelberg.de

06221 26991

unsere Premiumpartner


Unsere Partner